Virtual Server Cloud

Plesk 11 nun endlich für alle Distributionen der Virtual Server Cloud verfügbar

Nach einigen Startschwierigkeiten und Verzögerungen können wir nun endlich auch Plesk 11 für Ubuntu 12.04 anbieten. Damit ist nun auch die vierte große Distribution neben CentOS 6, Debian 6.0 und openSUSE 12.1 im Installationssystem  abgebildet und kann genutzt werden. Somit ergeben sich nun folgende Installationsmöglichkeiten für vServer der Virtual Server Cloud:

Standalone Installationen:

  • CentOS 6 – 64 Bit
  • Debian Squeeze 6.0 – 64 Bit
  • openSUSE 12.1 – 64 Bit
  • Ubuntu 12.04 – 64 Bit
  • Microsoft Windows 2008 R2 – 64 Bit

 

Installationen mit Plesk:

  • CentOS 6 – 64 Bit+ Parallels Plesk 11
  • Debian Squeeze 6.0 – 64 Bit + Parallels Plesk 11
  • openSUSE 12.1 – 64 Bit + Parallels Plesk 11
  • Ubuntu 12.04 LTS – 64 Bit + Parallels Plesk 11
  • Microsoft Windows 2008 R2 – 64 Bit + Parallels Plesk 11

 

Voraussichtlich Anfang September wird auch openSUSE 12.2 released. Sofern alles wie nach Plan funktioniert und wir zeitnah auf ordentliche Templates zurückgreifen können, werden wir dann auch Ende September zumindest openSUSE 12.2 ohne Admintool für die Virtual Server Cloud freigeben können. Diesbezüglich halten wir euch dann natürlich auf dem Laufenden.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply